Taufe

Endlich ist es da! - Kurz nach der Geburt so ein kleines Wesen im Arm zu halten, berührt die meisten Menschen auf besondere Weise. 
Klar - das alles ist biologisch irgendwie erklärbar und ab einem gewissen Alter weiß man ja, wie's funktioniert. Trotzdem: die Faszination bleibt, das Entstehen eines neuen Lebens hat etwas Unfassbares, etwas Heiliges.

So verwundert es nicht, dass viele Eltern, die zuvor wenig mit Religion, Glauben und Kirche am Hut hatten, sich auf einmal wieder damit beschäftigen. Und irgendwann taucht dann vielleicht auch die Frage auf: Taufe ja oder nein?

Die Ankunft des neuen „Mitbewohners” feiern viele Eltern ohnehin mit einem kleinen Fest - aus Freude, aus Dankbarkeit, und um den kleinen Menschen seiner Familie vorzustellen.
Die Taufe ist gewissermaßen die kirchliche Variante dieser Feier: auch in der Taufe drückt sich die Dankbarkeit über das Wunder des neuen Lebens aus. Und auch hier wird das kleine Menschenkind der Gemeinde, seiner christlichen „Familie”, vorgestellt.

Ausgangspunkt für die Taufe ist die Überzeugung: unser Kind ist ein Kind Gottes. Gottes Segen möge vom Himmel herabkommen wie es von der Taufe Jesu berichtet wird, wo Gott sagte: „Dies ist mein lieber Sohn, an dem ich Wohlgefallen habe.” (Matthäus 3, 17)
Weil Jesus selbst getauft wurde und den Auftrag gab, die Tauftradition fortzuführen, ist uns die Taufe besonders wichtig, heilig,
 Sakrament.

 

TAUFEN IN UNSERER GEMEINDE:

Zur Taufe Ihres Kindes bietet sich in der Regel am 3. Sonntag und letzten Samstag im Monat Gelegenheit.

Bitte sprechen Sie dazu Frau Wöbbecke im Gemeindebüro oder unsere Pastoren an!

 

Taufsprüche finden Sie auf folgender Internetseite:

www.taufspruch.de

Taufe
Bild: JMG pixelio.de

Fragen zur Taufe:

Wenn Sie Fragen zur Taufe haben, rufen Sie uns an oder werfen einen Blick in die Taufbroschüre zum Herunterladen! 

Bild: Grön, Martin-Luther-Kirche