Foodsharing-Kühlschrank "Fairteiler"

Foodsharing heißt: Essen teilen. 

Auf der Homepage des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft ist zu lesen: "Die meisten von uns haben nicht das Gefühl, viele Lebensmittel wegzuwerfen. Doch ein Blick auf die Zahlen zeigt: Dieses Gefühl täuscht. Nach einer Baseline-Erhebung des BMEL für das Jahr 2015 wirft jeder von uns pro Jahr mindestens 75 Kilogramm Lebensmittel weg. Insgesamt landen in Privathaushalten 6,1 Millionen Tonnen Lebensmittel im Müll. Fast die Hälfte der Lebensmittelabfälle wären vermeidbar gewesen."

Unser Foodsharing-Kühlschrank "Fairteiler", der hinter der Martin-Luther-Kirche steht und Tag und Nacht zugänglich ist, geht gegen diesen Missstand an. Jede*r kann das, was er oder sie zu viel hat, in den Kühlschrank hineintun oder auch etwas herausnehmen. Dieses geschieht auf eigene Gefahr. Die foodsharing-Regeln sind auf dem Kühlschrank aufgeklebt. 

Regelmäßig sind Lebensmittelretter*innen unterwegs, die übrig gebliebene Lebensmittel von Geschäften abholen. Außerdem wird der Fairteiler von Ehrenamtlichen betreut und gepflegt.

Machen Sie mit beim foodsharing und werden Lebensmittelretter*in!