"Ins Licht gerückt"

Nachricht 25. November 2021

„Ins Licht gerückt: Für Vielfalt – Gewaltfreiheit und Menschenrechte“ 

Die Corona-Pandemie hat alles in den Schatten gestellt. Aber jetzt ist es wichtig, die Themen in den Fokus zu stellen, die die Corona-Krise verdrängt hat. Die Gemeinde wird deshalb die Martin-Luther-Kirche in der Nordstadt und die St. Thomas-Kirche in Drispenstedt an verschiedenen internationalen Gedenktagen der Vereinten Nationen beleuchten. Damit soll das Augenmerk auf wichtige Anliegen gerichtet werden. Folgende Tage wurden ausgewählt:

  • Donnerstag, 25. November: "Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen"
  • Freitag, 10. Dezember: „Tag der Menschenrechte“
  • Donnerstag, 27. Januar: „Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus“
  • Samstag, 12. Februar: „Internationaler Tag gegen den Einsatz von Kindersoldaten“ – Red hand day
  • Montag, 21. März: „Internationaler Tag gegen Rassismus“

Diese Aktion wird mit zahlreichen Kooperationspartner*innen vorbereitet und es werden zu allen Tagen Programmpunkte angeboten.

Lutz Krügener und Katrin Bode